Kursbeschreibung

Eine Yogastunde beginnt mit dem Singen des Mantras OM, um eine schöne und angenehme Schwingung zu schaffen bzw. zu erhöhen. Danach folgt eine ca. 3 minütige Meditationseinheit, um zur Ruhe zu kommen, eine kurze Anfangsentspannung, damit man vom Tag abschalten und sich im momentanen Augenblick auf die Yogastunde in Freude einstellen kann.Yoga

Hieran anschließend wird für einige Minuten Pranayama (Atemübungen) praktiziert, um den Sauerstoffgehalt und das Prana (Lebensenergie) im Körper zu erhöhen. Es folgt eine Sequenz PMR (progressiver Muskel-Entspannung). Hierauf folgen Anfangsübungen, die hauptsächlich dazu dienen, den Rücken und die Wirbelsäule aufzuwärmen und geschmeidig zu machen. Der Sonnengruß (Surya Namaskar) leitet schließlich die Körperübungen ein und dient zum generellen Aufwärmen und zur Lockerung der Muskeln, ebenso dient es der Vorbereitungen auf die Körperstellungen (Asanas). Darauf folgt die Rishikesh Reihe mit oder ohne Variationen und Abwandlungen, eine Abfolge von Körperstellungen, die an das jeweilige Kursniveau/Kursschwerpunkt angepasst werden. Zwischen den Übungen gibt es immer wieder Entspannungseinheiten, damit die Herzfrequenz sich wieder normalisieren und die Milchsäure von den Muskeln abtransportiert werden kann.

YogaDie Stunde wird abgerundet mit einer Tiefenentspannung, die auch Autosuggestionen beinhaltet. Gefolgt von einer Fantasiegeschichte, die Elemente von kosmischen Gegebenheiten zeigt, ganz zum Schluss singen wir noch einmal ein Mantra.